Landfrauen holten Dorfpokal

Siegreiche Mannschaft beim 22. Dorfpokal: Gönna Jurczyk, Lea Göbel, Sandra Schmidt und (nicht im Bild) Petra Watter

Ein scharfes Auge und sichere Hand bewiesen die Landfrauen beim 22. Schießen für alle Bürger, Vereine und Verbände um den Pokal der Gemeinde Jerrishoe. Die zweite Mannschaft des Landfrauenvereins Jerrishoe-Tarp mit Gönna Jurczyk, Lea Göbel, Sandra Schmidt und Petra Watter hatte sich letztendlich unangefochten an die Spitze gesetzt.

Dahinter folgten nach Ringen gleichauf die Mannschaften der Bogenschützen und der Feuerwehr. Das beste Einzelergebnisse schoß Dieter Monke mit nur einem Ring Abstand nur knapp vor der frisch zugezogenen Beke Kirchner.

„Das in diesem Jahr einige Traditionsmannschaften nicht melden konnten, war sehr schade“, fand unser Schützenmeister Günter. „Umso haben wir uns über viele neue Gesichter gefreut. Und dass der Pokal diesmal wieder an ein anderes Team ging beweist, dass diese zur guten Tradition gewordenen Veranstaltung lebt.“

Neues Königshaus 2018

Im Heideleh sorgte das diesjährige Königsschießen für Spannung. Nach reichhaltiger Stärkung aus Sophias Küche hatten die teilnehmenden Schützen aus der Druckluft- und der Bogensparte ausreichend Energie getankt, um das Schießen um die Majestätswürde angehen zu können. Nach der Eröffnung durch die amtierenden Majestäten Danny Symietz und Barbara Neuhaus räumte diesmal unser Vereinsvorsitzende Frank Herpich selbst viel Holz ab und holte letztendlich auch den Adler von seinem Sitz. Der scheidende König Danny Symietz musste damit zwar Amt und Würden abgeben, behauptete als 1. Ritter aber seinen Platz im Königshaus. Zweiter Ritter wurde Jürgen Hansen.

Beim Schießen der Damen schien der sperr-hölzerne Adler zuletzt wie von unsichtbaren Fäden gehalten. Aber letztendlich konnte Regina Monke den finalen Schuss anbringen. Ihr als neuer Königin stehen die 1. Dame Ruth Kiesbye und als 2. Dame Conny Monke zur Seite.

Koenigshaus'28(vl)CMonke_RKiesbye_RMonke_FHerpich_DSymietz_JHansen

 

Im Rahmen der Proklamation wurde Gudrun Hartmann mit der Ehrennadel für ihre 20-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Hochwassereinsatz am Bogensee

Bereits im Dezember hatte das Winterhochwasser mal wieder auf unseren Trainingsplatz übergegriffen. Doch statt dann auch irgendwann mal zu stagnieren, musste Willi besorgt feststellen, dass der Wasserspiegel in diesem Jahr weiter anstieg. Da das Nass jetzt in die Container eindang, hat sich ein Adhoc-Team nach dem Sonntagstraining in die Fluten gestürzt und diese höher gelegt.  

Hallen-KM: Nicht nur die Mädels räumten ab

Vor allem unsere Damen standen super da: Sowohl in der Einzelwertung als auch als Mannschaft erklommen Sie das Siegerpodest bei der Kreismeisterschaft.

Dieser für die Kreise Nordfriesland und Schleswig-Flensburg gleichermaßen letzte sportliche Höhepunkt vor dem Jahreswechsel wurde durch den TSV Nord in bewährter Routine ausgerichtet. Bei dem Vergleich der Bogenschützen geht es um Meisterehren in den jeweiligen Kreisen und insgesamt die Qualifikation zur kommenden Hallen-Landesmeisterschaft 2018. Unser Verein trat auch in diesem Jahr wieder nicht nur mit der größten Mannschaft an, sondern punktete auch in allen Disziplinen: Bei den Recurveschützen setzte sich Mario Thomsen mit 519 Ringen an die Spitze der Herrenklasse, Barbara Neuhaus siegte bei den weiblichen Masters, vorm. Altersdamen mit 424 Punkten.

https://www.sv-jerrishoe.de/wp-content/uploads/2017/12/1.J.Hansen_2.F.Jerominski_3.M.Petersen300.jpg

Plätze 1 bis 3 in der Damenklasse: Jaqueline Hansen, Fanny Jerominski (l) und Melanie Petersen (r)

In der Damenklasse besetzte gleich ein Jerrishoer Trio das Siegespodest. An der Spitze Jaqueline Hansen, die sich nach ihrem Intermezzo beim Nordwestdeutschen Schützenbund in der beginnenden Saison wieder den heimischen Titel holte. Sie zeigte sich vorerst zufrieden mit 541 Ringen. Für eine besondere vorweihnachtliche Überraschung nicht nur für ihre Trainer sorgte Newbee Fanny Jerominski (466): Sie bewies bei Ihrem ersten regionalen Wettkampf Nervenstärke, konnte ihre persönliche Bestmarke deutlich steigern und den zweiten Platz belegen. Das Tripel perfekt machte Melanie Petersen (437). Darüber hinaus punkteten Jaqueline und Melanie zusammen mit Barbara Neuhaus in der Mannschaftwertung.

Bemerkenswert auch die Ergebnisse zweier Neueinsteiger bei den Blankbogen-Herren: Dennis Raies (412) und Martin Stihl (409) setzten sich deutlich ab und belegten die ersten zwei Plätze. In der Recurve-Jugendklasse dominierte Malte Hansen (466). Zweiter wurde Moritz Petersen. Silber auch für den Compoundschützen Christoph Lukasiewicz (574), der den Titel nur um 5 Zähler verpaßte.

Bogenschütze kann Sportler des Jahres werden

Hallo Bogenschützen, wir haben es mit in der Hand, einen der Unseren zum Titel „Sportler des Jahres“ zu verhelfen und damit der Bekanntheit des Bogensports weiteren Auftrieb zu verleihen. Wie in jedem Jahr kürt der LSV wieder die besten Athleten Schleswig-Holsteins. Einer der Nominierten ist Florian Kahlund vom SSC Fockbek. Auf der Seite http://www.ndr.de/sport/mehr_sport/sportlerwahl/voting1084.html könnt ihr bis zum 8.12. Eure Stimme abgeben und auch an einem Gewinnspiel um Eintrittskarten und ein Meet&Greet bei der Sportgala 2017 am 13. Dezember gewinnen.

Alles auf Anfang: Ligamannschaft startet durch

Nachdem unsere Recurvemannschaft sozusagen wegen des wiederholten Verzichts auf einen Regionalligaaufstieg aus der Verbandsliga ausscheiden musste, erfolgte nun in der laufenden Saison der Neustart in der Landesliga. Und dies gewohnt erfolgreich: Melanie, Mario und Malte mit Jaqueline als Ersatzfrau für den ausgefallenen Hans-Jürgen sowie Peter, der mit seinem Blankbogen als Liga-Exot gelten dürfte, wurden nur knapp von der Uetersener SG 2 geschlagen: Mit nur einem Matchpunkt Rückstand belegt das Team nach dem 2. Spieltag nun den zweiten Tabellenplatz

Connys persönlicher Hauptgewinn

„Zurückgeben gibt’s nicht“, meinte der Brautvater Dieter Monke im Anschluss an die Trauung, zu der er Tochter Conny in die romatischen Rüllschauer Kirche führte. Sie, die sonst zum Dorfpokal und beim Preisschiessen für attraktive Gewinne sorgt und manches Mal die Glücksfee spielte, hat ihren persönlichen Haupttreffer Rainer geheiratet und heißt nun mit Nachnamen Weber. Für den angemessenen Rahmen sorgten etliche Vereinsmitglieder. 

Pokal für die Recurvemannschaft

Malte Hansen nimmt den Pokal aus den Händen von NDSB-Präsident Peter Krönert entgegen.

Knapp, aber verdient hatte sich unser Recurveligateam mit Hans-Jürgen und Jaqueline Hansen, Malte Hansen, Melanie Petersen und Mario Thomsen in der vergangenen Saison erneut an der Tabellenspitze behauptet. Den verdienten Lohn konnte die Mannschaft jetzt auf dem Landesschützentag des Norddeutschen Schützenbundes in Empfang nehmen. Unter dem Beifall der 160 Delegierten und vieler Gäste aus Sport und Politik überreichte Verbandspräsident Peter Kröhnert als sichtbaren Ausdruck des Erfolgs den Wanderpokal des NDSB.

Aussensaison hat begonnen !!!

Zeit für alle Hallenmuffel, mal wieder auf dem Bogenplatz vorbei zu schauen. Das erste Training war auf jeden Fall SUPER!

Neue Majestäten für Jerrishoe

v.l. 2. Dame Ruth Mader, 1. Dame Conny Monke, die Majestäten Barbara Neuhaus und Danny Symietz, 1. Ritter Jürgen Hansen und 2 Ritter Sebastian Zameit

Wir haben unser Königshaus 2017 ausgeschossen: Danny Symietz holte letzlich den Adler von der Stange und wurde als neuer König proklamiert. Bei den Damen gelang mit Barbara Neuhaus erstmals einer Bogenschützin der glückliche Schuß. Dem Königspaar stehen Hans-Jürgen Hansen als 1. Ritter und Conny Monke als erste Hofdame zur Seite. Komplettiert wird das Königshaus durch Sebastian Zameit und Ruth Kiesbye. Über vier Stunden dauerte das Schießen, aber die Damen der Luftgewehrsparte hatten mit Kaffee, Kuchen und Getränken vorgesorgt, dass niemand darben musste.