Schlagwort-Archive: Melanie

LM im Freien 2018: Was den Einen zu windig, war den Anderen zu heiß

Fast nach Dänemark musste Schleswig-Holsteins Bogensportelite diesmal fahren, um bei der Landesmeisterschaft antreten und Punkte für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft sammeln zu können. Immerhin: Nich anne Küst‘ ;-). In diesem Jahr waren die Jerrishoer für den Norddeutschen Schützenbund NDSB als Ausrichter tätig. Die Gemeinde hatte das Jugendhaus und ihr Sport- und Freizeitgelände zur Verfügung gestellt, auf dem fleißige Hände das Wettkampffeld eingerichtet und Betreuungszelte aufgebaut hatten. Etliche Teilnehmer und Offiziellen fanden Lob für eine rundherum gelungene Veranstaltung. Das gaben und geben wir natürlich gern an alle Unterstützer weiter: Kurze Wege im Amt und Gemeinde, viele freiwillige Helfer und Unterstützung über den Verein hinaus haben die LM hier so erst ermöglicht.

Unmut gab es (natürlich, denn welch ein Schütze, der mit allem zufrieden wäre) über: Das Wetter! Sorry Leute, keine Connections. Frischer Wind von schräg vorn mit Boen um 6 am Samstag forderten die Sportler. Interessanterweise stiegen bei der Mehrzahl die Leistungen im zweiten Duchgang analog zur Windstärke. Davon blieben die am Sonntag Angetretenen verschont, mussten aber ordentlich schwitzten. Insgesamt konnten die Besucher aber viel Präzision bestaunen. Tatsächlich, auch etliche Neugierige kamen vorbei und wollten doch mal schauen und staunen, was wir da so treiben.

Unsere Jerrishoer Bogenschützen konnten sich durchaus auch mit sportlichen Leistungen sehen lassen: Lars-Kevin Tobiesen wurde Landesmeister mit dem Compoundbogen. Mit 666 Ringen schoß er gleichzeitig das beste Ergebnis dieses Wochenendes. Damit setzte er sich knapp vor Marius Ketelsen (662) durch. Der Ladelunder gewann mit seinem Team die Mannschaftswertung, nachdem Michael Claussen in der Masterklasse (Ü50) mit 664 Punkten Platz Eins belegte und Collin Claussen „den Sack zu“ machte.

In der Disziplin Recurvebogen setzte sich „unsere“ Jaqueline Hansen mit 581 Ringen deutlich von der Konkurrenz ab; Melanie Petersen freute sich diebisch über den Bronzeplatz.

Sein Meisterstück lieferte Blankbogenschütze Dennis Raies ab: Fast auf den Tag nur ein Jahr nach seinem Eintritt in den SV Jerrishoe hatte er bei seiner ersten LM-Teilnahme zur Halbzeit mit deutlichem Abstand auf das restliche Feld nur noch den Topschützen Markus Möhring mit 16 Ringen Abstand vor sich. Im zweiten Durchgang konnte Dennis dem Bargteheider sogar Paroli bieten. Mit einem 292er Remis und gesamt 562 Punkten holte er überraschend, aber hoch verdientent Silber.

Überrascht wurde auch der älteste Teilnehmer des Wochenendes: Heinz-Willi Neuhaus überreichtein seiner Funktion als Landessportleiter Bogen dem 80-jährigen Ernst-August Schwarzer eine von vielen Sportkameraden/innen signierten 80-cm-Scheibe.

Fotos vom Samstag

Fotos vom Sonntag

 

 

Hallen-KM: Nicht nur die Mädels räumten ab

Vor allem unsere Damen standen super da: Sowohl in der Einzelwertung als auch als Mannschaft erklommen Sie das Siegerpodest bei der Kreismeisterschaft.

Dieser für die Kreise Nordfriesland und Schleswig-Flensburg gleichermaßen letzte sportliche Höhepunkt vor dem Jahreswechsel wurde durch den TSV Nord in bewährter Routine ausgerichtet. Bei dem Vergleich der Bogenschützen geht es um Meisterehren in den jeweiligen Kreisen und insgesamt die Qualifikation zur kommenden Hallen-Landesmeisterschaft 2018. Unser Verein trat auch in diesem Jahr wieder nicht nur mit der größten Mannschaft an, sondern punktete auch in allen Disziplinen: Bei den Recurveschützen setzte sich Mario Thomsen mit 519 Ringen an die Spitze der Herrenklasse, Barbara Neuhaus siegte bei den weiblichen Masters, vorm. Altersdamen mit 424 Punkten.

https://www.sv-jerrishoe.de/wp-content/uploads/2017/12/1.J.Hansen_2.F.Jerominski_3.M.Petersen300.jpg

Plätze 1 bis 3 in der Damenklasse: Jaqueline Hansen, Fanny Jerominski (l) und Melanie Petersen (r)

In der Damenklasse besetzte gleich ein Jerrishoer Trio das Siegespodest. An der Spitze Jaqueline Hansen, die sich nach ihrem Intermezzo beim Nordwestdeutschen Schützenbund in der beginnenden Saison wieder den heimischen Titel holte. Sie zeigte sich vorerst zufrieden mit 541 Ringen. Für eine besondere vorweihnachtliche Überraschung nicht nur für ihre Trainer sorgte Newbee Fanny Jerominski (466): Sie bewies bei Ihrem ersten regionalen Wettkampf Nervenstärke, konnte ihre persönliche Bestmarke deutlich steigern und den zweiten Platz belegen. Das Tripel perfekt machte Melanie Petersen (437). Darüber hinaus punkteten Jaqueline und Melanie zusammen mit Barbara Neuhaus in der Mannschaftwertung.

Bemerkenswert auch die Ergebnisse zweier Neueinsteiger bei den Blankbogen-Herren: Dennis Raies (412) und Martin Stihl (409) setzten sich deutlich ab und belegten die ersten zwei Plätze. In der Recurve-Jugendklasse dominierte Malte Hansen (466). Zweiter wurde Moritz Petersen. Silber auch für den Compoundschützen Christoph Lukasiewicz (574), der den Titel nur um 5 Zähler verpaßte.