Schlagwort-Archive: Melanie

Hallen-KM: Nicht nur die Mädels räumten ab

Vor allem unsere Damen standen super da: Sowohl in der Einzelwertung als auch als Mannschaft erklommen Sie das Siegerpodest bei der Kreismeisterschaft.

Dieser für die Kreise Nordfriesland und Schleswig-Flensburg gleichermaßen letzte sportliche Höhepunkt vor dem Jahreswechsel wurde durch den TSV Nord in bewährter Routine ausgerichtet. Bei dem Vergleich der Bogenschützen geht es um Meisterehren in den jeweiligen Kreisen und insgesamt die Qualifikation zur kommenden Hallen-Landesmeisterschaft 2018. Unser Verein trat auch in diesem Jahr wieder nicht nur mit der größten Mannschaft an, sondern punktete auch in allen Disziplinen: Bei den Recurveschützen setzte sich Mario Thomsen mit 519 Ringen an die Spitze der Herrenklasse, Barbara Neuhaus siegte bei den weiblichen Masters, vorm. Altersdamen mit 424 Punkten.

https://www.sv-jerrishoe.de/wp-content/uploads/2017/12/1.J.Hansen_2.F.Jerominski_3.M.Petersen300.jpg

Plätze 1 bis 3 in der Damenklasse: Jaqueline Hansen, Fanny Jerominski (l) und Melanie Petersen (r)

In der Damenklasse besetzte gleich ein Jerrishoer Trio das Siegespodest. An der Spitze Jaqueline Hansen, die sich nach ihrem Intermezzo beim Nordwestdeutschen Schützenbund in der beginnenden Saison wieder den heimischen Titel holte. Sie zeigte sich vorerst zufrieden mit 541 Ringen. Für eine besondere vorweihnachtliche Überraschung nicht nur für ihre Trainer sorgte Newbee Fanny Jerominski (466): Sie bewies bei Ihrem ersten regionalen Wettkampf Nervenstärke, konnte ihre persönliche Bestmarke deutlich steigern und den zweiten Platz belegen. Das Tripel perfekt machte Melanie Petersen (437). Darüber hinaus punkteten Jaqueline und Melanie zusammen mit Barbara Neuhaus in der Mannschaftwertung.

Bemerkenswert auch die Ergebnisse zweier Neueinsteiger bei den Blankbogen-Herren: Dennis Raies (412) und Martin Stihl (409) setzten sich deutlich ab und belegten die ersten zwei Plätze. In der Recurve-Jugendklasse dominierte Malte Hansen (466). Zweiter wurde Moritz Petersen. Silber auch für den Compoundschützen Christoph Lukasiewicz (574), der den Titel nur um 5 Zähler verpaßte.